Spende an Nepalaya

Als Nachbarland Indiens mit viel unkontrollierter grüner Grenze schwappt die durch die indische Mutation ausgelöste 2. Welle ungebremst nach Nepal hinüber. Nepal verzeichnet derzeit 50 Prozent positive Ergebnisse der täglich ca. 18.000 durchgeführten Tests: 8960 neue Coronafälle und 214 Verstorbene binnen 24 Stunden, und die Zahlen steigen dramatisch. Insgesamt liegt die Zahl der Verstorbenen bei 4466, es ist jedoch zu befürchten, dass die Dunkelziffer sehr viel höher ist. 

Der Verein für partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der 3. Welt (Weltladen Rosenheim/Brannenburg) unterstützt aus den Verkaufsüberschüssen der Läden verschiedene Projekte in Asien, Afrika und Südamerika. Dieses Mal konnten 1.000 Euro an  die Spendenaktion von NEPALAYA für medizinische Schutzanzüge überwiesen werden. Die ersten knapp 900 Schutzanzüge hat das NEPALAYA-Team, das die Anzüge näht und die Lohnkosten hierfür übernimmt, bereits an das medizinische Personal eines Krankenhauses in Kathmandu übergeben. 

Das Foto zeigt  Nabin Prakash Tiwari von Nepalaya (2. von rechts) bei der Übergabe der Anzüge an das Krankenhauspersonal.

Mehr Informationen zu NEPALAYA, einem Lieferanten der Weltläden Rosenheim und Brannenburg, finden Sie hier: https://www.nepalaya.de